Ja er kann es. Obwohl ich weiss, dass Vincent Kriste ein brillanter Maler ist, kann er mich auch dieses mal anlässlich meines Atelierbesuches überraschen und faszinieren … Da ist nun wieder – ja er will es nochmals wissen – eine neue Hecke entstanden, brillant gemalt, fast als Fotografie  erscheinend.

Als weitere neue komplexe Arbeit – wiederum in Anspielung an seine grosse Faszination am Schachspiel – eine mehrteilige Arbeit, erscheinend 3-dimensional auf einem Sockel – beim nähern Hinschauen entlarvt sich das mir scheinende aufgeklebte Blatt als Malerei, die Tabelle als filigrane Malerei ebenso. Unglaublich, was da wieder neues passiert ist.

Und ein malerisches wunderbares Werk, subtil auserwählt, genial gemalt: der schwarze Abfallsack. Hier zu sehen.

 

Beitragsbild: Vincent Kriste vor Hecke. Fotografin: Eleni Kougionis