Ausstellung von Art Project Staffelbach Frühling 2015

Mit Vincent Kriste und Doris von Stokar

30. April bis 23. Mai 2015
Pfalzgasse 3, 8001 Zürich

Vielleicht erinnern Sie sich, die verstorbene Galeristin Esther Hufschmid hat verschiedentlich auf das Werk dieser bekannten Zürcher Zeichnerin, geb. 1962, hingewiesen. Nun biete ich Ihnen die Gelegenheit, neuste – Sie werden staunen – zum Teil farbige Zeichnungen zu sehen. Die Künstlerin äussert sich zu ihrem Werk: «Bilder, Gegebenheiten, Details, die mich seltsam berühren, lassen sich auf fast intuitive Weise auf Papier nieder – als Zeichnung.» Was wir in diesen Blättern sehen oder fühlen, ist die Zeit, die die Künstlerin in diese hineinfliessen lässt, eine Zeit des stillen Beobachtens und Hineinhorchens, der langsamen, handwerklichen Ausführung, das vielschichtige Auftragen und zum Teil auch wieder Abtragen der Bleistiftschichten.

Die Werke von Vincent Kriste, geb. 1979, bewegen sich zwischen figurativ und konzeptuell. Die Sujets wirken auf Distanz perfekt gemalt, bei näherer Betrachtung lösen sich jedoch die Farben «stellenweise von der Leinwand ab, die Farbe springt ab, sie zerstört sich selbst» – so äussert sich der Künstler dazu. Die Gesamtkonzeption des Bildes gestattet dem Künstler die Gleichzeitigkeit von realistischem Abbild und stark abstrahierten Momenten im Bild.

Teile deine Gedanken