Christine Knuchel

geboren 1944 in Zürich

Neu entstehen seit 2009 grosse Wiesenstücke.

Es sind minutiös gemalte Blicke in frühsommerliche Wiesen. Sie als fotorealistisch zu bezeichnen trifft die Vorgehensweise der Künstlerin nicht, denn die von ihr aufgenommenen Fotos sind nicht auf die Leinwand projiziert.

Sie dienen ihr lediglich als eine Art Vergewisserung der kurzen Zeitspanne, in der sie diese selbst betrachten durfte. Originaltreue ist dabei nicht zwingend.

Ohne zu zögern verändert sie Proportionen oder sie lässt hinter der Wiese einen Wald wachsen, wo vor Ort eigentlich Obstbäume stünden.

Ausbildung

  • Viermaliger Kuratoriumsbeitrag Kanton Aargau
  • Stipendium Atelier der Konferenz der schweizer Städte
  • Besuch der Hochschule für Gestaltung in Zürich
  • 9-monatige Reise durch Peru, Ecuador und Kolumbien
  • 6-monatiger Aufenthalt in Aegypten

Orte

  • Kunsthaus Thun
  • Kunsthaus Aarau
  • Kunsthausfoyer Zürich
  • Museum Allerheiligen Schaffhausen
  • Camden Art Center London
  • etc.
  • Zahlreiche private und öffentliche Sammlungen