Mette Stausland

geboren 1956, Norwegen

Annelise Zwez schreibt im Kunstbulletin vom November 2007:

 

«Wer in die Zeichnungen von Mette Stausland eintritt, spürt, dass die langgezogenen Lineaturen nicht gestisch-emotional auf die Oberfläche des Papiers gelegt sind, sondern bewusst in Schichten aufgebaut, um ihre Energie als Ereignis im Raum zu zeigen.»

Geht man einer einzelnen Linie nach, findet man die Hand der Künstlerin, die mit den Dehnungen des Körpers das Bildformat auslotet.

Es ist spürbar: Mette Stausland hatte als Basis ihrer Ausbildung Tanz. Dann kam das Studium der Bildhauerei dazu, woraus sich die Tiefe in ihren Arbeiten, das Dreidimensionale ergibt. In ihren skizzenartigen Zeichnungen betonen Intimität und Spontanität das grosse Können dieser wichtigen zeitgenössischen Künstlerin.